ORANG BACK-PACK

ORANG BACK-PACK

Fotografie: Lonely Planet, Bibel für den Orang Back-Pack

Der Orang Back-Pack ist leicht zu erkennen. Ob in Manado, Makassar oder anderswo. Ein großer Rucksack auf dem Rücken, ein kleiner vor der Brust. Darunter ein schweisstriefendes und zerschlissenes T-Shirt. Dazu Badehose oder zerschundene Shorts. Als Schuhwerk Flip-Flops oder schwere Trekkingschuhe. In der linken Hand eine Wasserflasche, in der Rechten den Lonely Planet. Der Lonely Planet – man nimmt ihn wenn möglich nie aus der Hand – erzählt auch all das, was den Orang Back-Pack begeistert: Wo wird gegessen, geschlafen, wo trifft man andere Gleichgesinnte, wo und wann fährt der Bus oder Zug, zu welchem Preis, ein oberflächlicher Geschichtsabriss und viel Nützliches mehr. Eine Wahrnehmung außerhalb des Lonely Planet scheint es für den Orang Back-Pack nicht zu geben.

Meist reist der Orang Back-Pack zu zweit zur Verdoppelung des Wohlgefühls und zum Schutz vor Eingeborenen. So findet der Kontakt zur Außenwelt selten statt; Küchenpersonal, Zimmerfräulein, Hotelmanager und ortskundige Touristen-Führer einmal ausgenommen. Aber das spielt keine Rolle, die Rucksacktragenden von Anderswo tauschen sich ohnehin am liebsten mit Ihresgleichen aus. Unterhalten sich über Preise, wie billig es da und dort war und wie billig es noch sein wird. Stundenlang, Tagelang, Nächtelang, wahrscheinlich die ganze Reise lang. Neben dem Reiseführer der – so nehme ich einmal an – schon bei der Drucklegung veraltet ist, informiert man sich zusätzlich über Facebook und trifft sich am liebsten immer dort, wo sich alle anderen Orang Back-Pack auch schon trafen und auch in Zukunft treffen werden.

Ganz anders die Gruppenreisenden. Sie sind aus einem anderen Holz geschnitzt. Sie scheinen zufrieden und amüsieren sich, sie werden von A bis Z durch den Urlaub manövriert. Auch ob etwas billig ist oder teuer ist für sie ohne Belang – sie haben ohnehin alles zum Voraus bezahlt.

Ein Hotelmanager, der gut Englisch spricht gibt mir folgenden Ratschlag: Wenn du dem Orang Back-Pack aus dem Weg gehen willst, kauf dir den Lonely Planet und fahre an keinen Ort, der dort erwähnt ist!